Kirche im Raum Aachen
http://kirche-im-raum-aachen.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=1031728&type=news&nodeid=f887cad0-13c4-4cbd-8f34-c543090f0894
 
 
save me

Vollbild

 
 

 

Weltfrauentag in Aachen: Tunesien und Sierra Leone

in der Volkshochschule Aachen, Peterstraße

Zu den besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen, für die wir uns im Rahmen der Save-me-Kampagne einsetzen, gehören auch Frauen. Zudem soll Tunesien zu den sicheren Herkunftsländern gehören?

Schauen wir hin: Der Internationalen Frauentag - Was bedeutet er für uns?

Im Mittelpunkt unserer diesjährigen Veranstaltung stehen Tunesien und Sierra Leone:

Tunesien: SCHUTZ VOR SEXUELLER GEWALT!

Tunesien wird oft als ein Vorreiter bei Frauenrechten im arabischen Raum beschrieben. In der Tat hat es ein – für die Region – relativ fortschrittliches Familienrecht. Sexuelle und geschlechtsspezifische Gewalt stellen jedoch für viele Menschen ein Problem dar, vor dem der Staat nicht ausreichend schützt. Das tunesische Recht enthält hierzu mehrere problematische Regelungen. Z.B. ermöglicht es Vergewaltigern, straffrei auszugehen, wenn sie ihr Opfer heiraten, und es stellt Homosexualität unter Strafe. Auch werden Frauen, die Anzeige gegen Gewalttäter aus ihrem Familienkreis erstatten wollen, von der Polizei oft abgewiesen.

Sierra Leone: RECHTE VON SCHWANGEREN MÄDCHEN IN GEFAHR!

Die Rechte von Mädchen in Sierra Leone werden ganz besonders stark missachtet: Sichtlich schwangeren Mädchen ist es nicht gestattet, reguläre Schulen zu besuchen und Prüfungen abzulegen. Nach dem Ebola-Ausbruch waren die Schulen acht Monate lang geschlossen geblieben. Ende März wurden sie wieder geöffnet und die sogenannte BECE-Prüfung (Basis Education Certificate Exam) wurde durchgeführt. Diese ist die Voraussetzung für die Aufnahme in höhere Bildungseinrichtungen. Schwangeren Mädchen wurde jedoch die Teilnahme an den Prüfungen verweigert.

Wir werden einen Film zum Thema „Mein Körper-Meine Rechte" zeigen und wie immer gibt es Möglichkeiten, sich aktiv für die Einhaltung von Menschenrechten an Frauen einzusetzen.

Für den musikalischen Rahmen sorgt Juan Pablo mit seiner Gitarre.
Herzliche Einladung!

8. März 2016, 19.00 bis 21.00 Uhr
Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21-25, 52062 Aachen, Raum 214
Der Eintritt ist frei.


Von Monika Herkens

Veröffentlicht am 19.02.2016

Test